Teilnahmevoraussetzungen und Bewerbung

Wer kann sich bewerben?

Alle hessischen Vereine, Verbände, Firmen, Gesundheitsämter, Krankenkassen, Kindergärten, Schulen, Einrichtungen für Seniorinnen und Senioren sowie Kommunen und Stadtteile.
Projekte aus dem Vorjahr können erneut eingereicht werden.
Ausgeschlossen von der Teilnahme sind vorherige Preisträger und reine Forschungsprojekte. Die Entscheidung über die Erfüllung der Teilnahmebedingungen fällt im Zweifelsfall die Jury.

Teilnahmekriterien für Projekte

Teilnahmeberechtigt sind alle Bewerberinnen und Bewerber, die ihr Projekt bis zum Bewerbungsschluss online eingereicht haben und folgende Kriterien erfüllen:

  • Das Projekt wurde in der Praxis eingesetzt.
  • Die Umsetzung erfolgte in Hessen.
  • Das Projekt läuft noch oder liegt nicht länger als 12 Monate zurück.
  • Das Projekt hat Vorbildcharakter d.h. es eignet sich für eine landesweite Umsetzung

Welche Kategorien werden ausgezeichnet?

Im Fokus des Hessischen Gesundheitspreises steht die Gesundheitsförderung und Prävention in allen Lebenswelten.
Daher wird jeweils ein Preis in den folgenden Kategorien verliehen:


Bewerbung

Die Bewerbung für den Gesundheitspreis erfolgt ausschließliche über ein standardisiertes Online-Verfahren.

Zur Registrierung im Online-Portal geht es hier.


Bewerbungsfrist

Die Bewerbungsfrist endet am 31.Juli 2019.

Preisverleihung

Die Preisverleihung findet am 25. Oktober 2019 in Wiesbaden statt.

Förderpreis

Im Rahmen der Auszeichnungen erhält jedes ausgezeichnete Projekt einen einmaligen Förderpreis von 2.000 Euro sowie eine Urkunde.

Jury

Die Bewertung Ihrer Projekte wird von einer unabhängigen Jury vorgenommen. Diese bewertet die eingereichten Vorschläge im Hinblick auf die Qualität der konzeptionellen Umsetzung, die gesellschaftliche Relevanz, die Praxistauglichkeit und die Übertragbarkeit. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Titelfoto: drubig photo – Adobe Stock (Fotolia).com